Bürger Solar Willich eG legt Rechenschaftsbericht vor

In ihrer vierten Generalversammlung vom 26.09.2012 informierte die Bürger Solar Willich eG (BSW) über ein positiv verlaufenes Jahr 2011. Die BSW ging 2009 an den Start und umfasst mittlerweile 172 Mitglieder. Getragen durch die drei Hauptpartner Stadtwerke Willich GmbH, Volksbank Mönchengladbach eG und die Grundstücksgesellschaft der Stadt Willich wurde die Genossenschaft mit dem Ziel gegründet, Willicher Bürger an der Energiegewinnung durch Photovoltaik zu beteiligen und hier eine Rendite von 5% zu erwirtschaften.

„Über unser Ziel sind wir mittlerweile sogar hinausgeschossen. Nach zwei mageren Jahren aufgrund der anfänglich umfangreichen Investitionen haben wir in 2011 einen Überschuss von über 55.000 € erwirtschaftet. Hiervon werden wir jetzt an die Mitglieder etwas über 50.000 € ausschütten. Dies entspricht einer Dividende von 7%.“, freut sich Aufsichtsratsvorsitzender Albert Lopez.

„Das gute Ergebnis ist auch sicherlich auf die optimale Aufgabenverteilung zurückzuführen“, erläutert Aufsichtsratsmitglied Heinz-Wilhelm Hermeling. „Die Stadt stellt der Genossenschaft ihre Dachflächen zur Verfügung und prüfte z.B. die Statik, die Stadtwerke betreuen hinsichtlich der Technik, übernehmen die Buchführung und erstellen den Jahresabschluss und die Volksbank stellt die Finanzmittel zur Verfügung, betreut in allen Belangen die Mitglieder und wird auch die Ausschüttung veranlassen.“

Zwischen 2009 und 2011 wurden etliche kommunale Dächer mit Photovoltaikanlagen bestückt, u. a. die beiden Gymnasien und die Realschule der Stadt Willich, die Johannesschule in Anrath, Kindergärten und Grundschulen, Wagenhallen der Feuerwehren, Sportstätten, das Technische Rathaus am Schloss Neersen und einige städtische Wohnhäuser.

Am 8. Juli 2011 erfolgte die Inbetriebnahme der mit 2.184 Solarmodulen ausgestatteten Anlage auf dem Dach der Halle 4 im Stahlwerk Becker. Die größte Photovoltaikanlage der BSW mit einer Leistung von rund 459 kWp (Kilowatt-Peak) erzeugte in einem Jahr über 485.000 kWh Strom.

Die Bauaktivitäten wurden damit abgeschlossen, da keine weiteren angemessenen kommunalen Flächen mehr zur Verfügung stehen. Die Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetz 2012 sorgt aber dafür, dass eine Nachrüstung bestehender Anlagen in 2012 und 2013 vorgenommen werden muss. Hiervon betroffen sind vor allem die Schulen und die Jakob-Franzen-Halle.

Auch der Ausblick auf die kommenden Jahre sieht positiv aus. Der Aufsichtsrat und Vorstand rechnen trotz der oben erwähnten zusätzlichen Investitionen mit einer Rendite von ca. 7%.

In den Vorstand wurden erneut Albert Schuffelen und Michael Dieker bestellt. Neu hinzu kommt Klaus Klinkenberg, er ersetzt Jürgen Heldens, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Der Aufsichtsrat setzt sich unverändert aus Albert Lopez (Vorsitzender), Heinz-Wilhelm Hermeling (stellvertretender Vorsitzender) und Willy Kerbusch zusammen.

Fragen zur Bürger Solar Willich eG beantworten die Volksbank Mönchengladbach und die Stadtwerke Willich.


Icon Twitter Icon Facebook Icon Del.icio.us Icon Digg Icon Google Icon Mr.Wong
Letzte Aktualisierung am Di. 13.11.2018, 15:46 Uhr